Wir  wollen  umweltzeichenschule  werden

Im Schuljahr 2022/23 wurde die Idee geboren, Umweltzeichenschule zu werden und um die Zertifizierung für das Gütesiegel anzusuchen. Unser Ziel ist es, den Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung gerecht zu werden und Qualität und Umweltmanagement zu leben. 

 

Download
UZ Kurzfassung K5.0 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Ab dem Schuljahr 2023/24 wollen wir viel Mühe und Energie aufbringen, um uns mit den sehr strengen Kriterien auseinanderzusetzen. 

 

Das Umweltteam unserer Schule wird geleitet von Frau Doris Fitz. 

 

Name

Aufgaben (Umweltzeichenbereiche)

Nathalie Troy, Gemeinde Höchst

Energienutzung und -einsparung, Bauausführung

Beschaffung und Unterrichtsmaterialien

Chemische Produkte und Reinigung

   
 

 

Silvia Saurer - Kaufic

Umweltmanagement, Information und Soziales

Doris Fitz

(Leitung)

Umweltmanagement, Information und Soziales

Schuleigener Außenraum

Eigen- oder Zusatzinitiativen

Monique DeBruin

Umweltmanagement, Information und Soziales

Aktive Mobilität, Schulweg und Verkehr

Annalena Huber

Bildungsqualität und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Schuleigener Außenraum

Sarah Haug

Bildungsqualität und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Edith Fink

Aktive Mobilität, Schulweg und Verkehr

Download
Umweltfreundlich einkaufen - ein Minirat
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

GESCHÄTZTE ELTERN,                                                                                                   WENN SIE IHR KIND IN DIE SCHULE BEGLEITEN, BITTEN WIR SIE DRINGEND, ZU FUSS ODER MIT DEM FAHRRAD ZU KOMMEN, UM UNSERE SCHÜLER UND SCHÜLERINNEN NICHT DURCH ELTERNTAXIS ZU GEFÄHRDEN und die Umwelt nicht zu belasten!     SOLLTE ES  DOCH EINMAL NOTWENDIG SEIN, DASS SIE MIT DEM AUTO KOMMEN, PARKEN SIE BITTE BEIM PARKPLATZ LINDE ODER LASSEN SIE IHR KIND BEI DER KISS & GO-ZONE IN DER KONSUMSTRASSE AUSSTEIGEn!

An unserer Schule werden laufend Projekte mit Umwelt- und Nachhaltigkeitsbezug umgesetzt. 



Blumen statt Abfall

Während eines verlängerten Wochenendes im Mai hatten die Kinder der 1 b Klasse die Gelegenheit, in der Natur Abfälle zu sammeln. An den Stellen, wo sie Müll fanden, pflanzten sie einen Samenpfeil in die Erde, der Gänseblumensamen enthielt. Nach dem Sammeln wurde der gesammelte Müll ordnungsgemäß zu Hause entsorgt. Diese besondere Aufgabe bereitete den Kindern großen Spaß.